CRANK DRAGONS

                                          Liga Regeln

 

 

 

 

 

Saison 2014 / 2015 Stand 15.08.2014

 

 

Spielmodus

 

Der Spielbetrieb wird in einem Ranglistenturnier durchgeführt, die Mannschaften treten in einer Doppelrunde (Hin- und Rückspiel) gegeneinander an.

 

Sind nach Abschluss der Spielrunde 2 Teams punktgleich, so wird der Vorteil wie folgt berechnet:

1. Direkter Vergleich

2. Direkter Tor-Vergleich

3. Torverhältnis

 

Punkteberechnung:

1. Die Gewinnermannschaft erhält 3 Punkte, die Verlierermannschaft 0 Punkte.

2. Steht es nach der regulären Spielzeit unentschieden, erhält jede Mannschaft 1 Punkt.

 

Ist die Doppelrunde abgeschlossen, spielt im Halbfinale der 1. gegen den 4. Platzierten und der 2. gegen den 3. Platzierten. Es wird ebenfalls ein Hin- und Rückspiel gespielt.

Gewinnen beide Mannschaften je ein Spiel, geht die Mannschaft ins Finale, welche das bessere Halbfinal-Torverhältnis hat. Ist dieses auch identisch, zählt das Torverhältnis der Vorrunde.

Die Gewinner des Halbfinales spielen das Finale und die Verlierer das Spiel um Platz 3. Bei Unentschieden gibt es eine 5-minütige Verlängerung mit sudden death. Fällt kein Tor, gibt es Penalty-Schießen mit je 3 Spielern. Ist immer noch kein Sieger ermittelt, geht das Penalty-Schießen 1 gegen 1 so lange weiter, bis es einen Sieger gibt.

 

 

Regeln und Strafen

 

Erscheint eine Mannschaft nicht zum Spiel, oder die Mannschaft erscheint nicht in spielfähiger Formation (Spielfähige Formation ein Torwart, 5 Feldspieler), so gilt das Spiel für diese Mannschaft als verloren und wird mit 3:0 Punkten und 5:0 Toren für den Gegner gewertet. Bei witterungsbedingtem Spielabbruch nach mehr als der Hälfte der Spielzeit wird das Spiel gewertet, ansonsten muss die Begegnung neu angesetzt werden. Die Spielzeit beträgt 2 x 30 Minuten.

 

Es gelten die Bestimmungen und Regelanwendungen des DEB-Kataloges.

Die Regelauslegung ist in einer extra Anlage dieser Turniervereinbarung beigefügt.

 

Zusätzlich gelten folgende Sonderregelungen:

 

Erhält in einer Wettkampfsaison ein Spieler in Meisterschaftsspielen eine zweite große Strafe, eine zweite Disziplinarstrafe oder eine Matchstrafe, ist er in dem darauf folgendem Meisterschaftsspiel nicht spielberechtigt (nur laufende Saison). Erhält ein Spieler während der laufenden Saison eine zweite Spieldauerdisziplinarstrafe ist er für die darauf folgenden drei Meisterschaftsspiele gesperrt. Eine 3. Bestrafung zieht automatisch eine Sperre für die laufende und kommende Saison nach sich.

 

Beleidigungen und Drohungen werden mit einer Disziplinarstrafe geahndet. Im Wiederholungsfall erfolgt eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Erhält ein Spieler in diesem Zusammenhang eine weitere Disziplinarstrafe, wird der Spieler für die laufende Saison gesperrt.

 

Bei Angriff bzw. Bedrohung der Schiedsrichter (Stock- und Faustschläge, etc.) werden die beteiligten Spieler auf unbestimmte Zeit gesperrt (Matchstrafe).

 

Die Entscheidungsgewalt obliegt den Schiedsrichtern.

 

Bei höheren Strafen (schwere Disziplinar-, Matchstrafen vorsätzliche Körperverletzung) entscheidet auf Antrag der Schiedsrichter das Spielgericht.

 

Das Spielgericht setzt sich zusammen aus:

Je einem Mannschaftsführer

Spielgruppenleiter

Hauptschiedsrichter

Vereinsvertretung Vorstandschaft

 

Offizielle

 

Wer Offizielle des ESV Türkheim, Eismeister, Spielgruppenleiter, bedroht oder beleidigt, kann mit sofortiger Wirkung gesperrt werden. Über die Dauer der Sperre entscheidet ebenfalls das Spielgericht.

 

 

Spielermeldung

 

Von jeder Mannschaft müssen alle Spieler schriftlich vor dem ersten Spieltag der Runde gemeldet werden. Jede Mannschaft kann bis zu 30 Spieler melden (Torhüter und Spieler dürfen in Ausnahmefällen nachnominiert werden – nach Absprache). Die gemeldeten Torhüter dürfen unter den Mannschaften getauscht werden. Torwart ohne Spielberechtigung nur nach Abstimmung im Spielausschuss. Die Meldungen müssen bis zum 01.11.2015 bei der Spielgruppenleitung (webmaster@oldruessels.de) eingegangen sein.

 

Ist ein Spieler nicht lt. Meldebogen spielberechtigt, wird das Spiel zu Lasten der beanstandeten Mannschaft mit 5:0 Toren und 3:0 Punkten gewertet. (Meldeliste, Namen, Vornamen, Trikotnummer).

 

 

Ausrüstung

 

Die Spieler dürfen nur in Eishockeyausrüstung antreten. Das Tragen von Helmen ist Pflicht.

Bei Spielern unter 18 Jahren ist ein Vollgesichtsschutz nach Vorgabe DEB/BEB erforderlich. Die Beweiskraft liegt beim Spieler.

 

 

Trikots

 

Die erstgenannte Mannschaft in der Terminliste gilt als Heimmannschaft und hat dafür zu sorgen, dass beim Spiel die Trikotfarben gut zu unterscheiden sind. Die Heimmannschaft muss genügend Pucks zum Einschießen bereitstellen (mind. 15 Pucks für Gegner).

 

 

Versicherungsschutz

 

Es wird darauf hingewiesen, dass jeder Spieler auf eigene Gefahr spielt. Weder der ESV Türkheim noch die Turnierleitung ist für Verletzungen während des Spiels haftbar.

 

 

Witterung

 

Die Mannschaften haben sich bei unsicherer Witterung 2 Stunden vor Spielbeginn beim Eismeister oder an der Stadiongaststätte zu erkundigen, ob gespielt werden kann.

 

 

Eintritt / Spenden

 

Der Eintritt ist frei.

Den Mannschaften steht es frei, bei Spielen freiwillige Spenden zu sammeln.

 

 

Spielberechtigung

 

Ein Spieler darf ausnahmslos nur bei einer teilnehmenden Mannschaft spielen und somit nur auf einer Meldeliste erscheinen. Es ist den Spielern gestattet, an anderen Runden offiziell teilzunehmen, jedoch nicht auf Verbandsebene.

 

Nicht spielberechtigt sind Spieler vor Ablauf der nachfolgenden Sperrfristen:

 

DEL 7 Jahre

1. und 2. Liga 6 Jahre

Bayernliga (u.ä. BL-Ligen) 4 Jahre

Junioren (Bundes- und Bayernliga) 3 Jahre

Landes- und Bezirksliga 2 Jahr

Jugend 1 Jahr

Ausnahmen nach Absprache (Spielausschuss).

 

Es zählt dabei immer die höchste Spielklasse, in der ein Spieler einmal aktiv war. Ab 40 Jahre darf ein Spieler sofort eingesetzt werden, wenn er DEL, 1. oder 2. Liga gespielt hat. Hat ein Spieler höchstens in der Bayernliga gespielt, darf er mit Vollendung des 36. Lebensjahres an dem Turnier teilnehmen.

 

 

Zeitnahme und Spielberichtsbogen

 

Die Heimmannschaft ist dafür verantwortlich, dass eine mit der Spielzeituhr vertraute Person da ist und eine Person, die in der Lage ist, den Spielberichtsbogen ordnungsgemäß auszufüllen. Jede Mannschaft ist für das Ausfüllen des Spielberichtsbogens selbst verantwortlich. Nach dem Spiel kontrollieren die Mannschaftsführer und die Schiedsrichter den Spielberichtsbogen und unterschreiben diesen.

Der Schreiber des Spielberichtsbogens übergibt diesen den Schiedsrichter. Er faxt den Spielberichtsbogen an folgende Faxnummer: 089-1308 820240 (Fax/Kopier-Gerät steht beim Eismeister). Das Original wird im Ordner Aktien-Pokal beim Eismeister archiviert.

Die Scorerpunkte, die zu diesem Zeitpunkt im Spielberichtsbogen stehen, gehen in die Scorerwertung. Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt.

 

 

Schiedsrichter

 

Der Veranstalter stellt den Hauptschiedsrichter und den Schiedsrichterassistenten.

Die Einteilung der Schiedsrichter ist aus dem Spielplan ersichtlich. Die Partie kann auch von einem Schiedsrichter geleitet werden. Die Schiedsrichter erhalten je 30,00 € Aufwandsentschädigung, die von den Mannschaftsführern direkt vor Spielbeginn an der Zeitnahme zu hinterlegen sind.

Der Schiedsrichter kann den Spielbeginn bis zur ordnungsgemäßen Hinterlegung verschieben.

 

Einspieldauer

 

Die im Spielplan angegeben Zeiten ist der Zeitpunkt des Spielbeginns (Beginn-Bully). Das Einspielen beginnt spätestens 15 Minuten vor Spielbeginn.

 

 

Eisbereitung

 

Die Eisbereitung erfolgt nach der Hälfte der Spielzeit (Bei ungünstiger Witterung kann die Eisbereitung auch öfter erfolgen).

 

 

Preise

 

Sieger Aktien-Wanderpokal und einen Sieger-Pokal

Jede Mannschaft erhält (muss bis zum Start der Saison noch mit dem Veranstalter ausgehandelt werden!!!)

 

Zusätzlich wird ein Fair-Play-Pokal vom ESV Türkheim ausgesetzt, den diejenige Mannschaft erhält, die während der gesamten Saison am wenigsten Strafzeiten erhält. Außerdem stiftet der ESV noch einen Pokal für den besten Scorer.

 

 

Spielausschuss

 

Jede Mannschaft stellt ein Mitglied mit je einer Stimme in den Spielausschuss. Aus dem Spielausschuss sind ein Spielgruppenleiter und zwei Stellvertreter zu wählen.

 

 

Sonstiges

 

Die Eiszeiten werden von beiden Mannschaften anteilig bezahlt. Die Bezahlung erfolgt vor Spielbeginn in bar oder auf Rechnung. Die Regelung obliegt dem Vermieter.

 

 

Absagen

 

Sagt eine Mannschaft das Spiel ab oder erscheint diese nicht zum Spielbeginn wird das Spiel mit 5:0 Toren und 3:0 Punkten zu Gunsten der spielbereiten Mannschaft gewertet.

 

Die aktuellen Spielpläne hängen an der Anschlagtafel am Stadion und beim Eismeister aus. Des Weiteren werden die aktuellen Spielpläne, Ergebnisse, Tabelle und Spielberichte wöchentlich an die jeweiligen Mannschaftführer per Mail verteilt.

 

 

CRANK DRAGONS  |  webmaster@crankdragons.de